2014. Logo Design and full Event Artwork Concept. Rote Horn Festival. Magdeburg. Print. Event Artwork.
Die Saage vom Roten Horn
 
Vor vielen tausend Jahren stand in Buckau eine Burg, die zum Schutze der Wenden erbaut wurde. Der Burgherr war ein Ritter namens Willfried, der manche Schlacht siegreich geschlagen hatte. Zur Jagd zog er über die Elbe, wo große Wälder waren. Einmal, von der Jagd müde geworden, legte er sich ins hohe Gras und schlief bald ein. Von einer lieblichen Musik, die von der Elbe herüberklang, wachte er auf. Auf der elbe sah er einen prächtigen Schwan, der einen Nachen zog.
 
In diesem saß eine wunderschöne Jungfrau mit allerlei Blumen im Haar. In der Hand hielt sie eine Leier, der sie wunderbare Melodien entlockte. An ihrer Seite hing ein korallenrotes Horn. Der Ritter wandte keinen Blick von der schönen Gestalt. Da winkte die Jungfrau den Ritter zu sich in ihr Boot. Sie erzählte ihm, dass sie Elwine hieße und die Beherrscherin der Elbe sei. Ihn aber, den stolzen Ritter, habe sie zu ihrem Gemahl auserkoren. Wenn er ihr treu bliebe und niemals danach forschen würde, was sie heimlich trieb, dann wollten sie wohl glücklich sein und zusammen in ihrem Schlosse wohnen. Willfried versprach das alles auch aus ganzem Herzen.
 
Quelle: Magdeburger Heimatgeschichte (Hg. Manfred Rolle) Magdeburger Volksstimme vom 22.07.2000
Original Illustration Woman : Zora Rossi